Gebete anlässlich der Pandemie

> Predigt von Papst Franziskus beim Gebet in der Pandemie am 27. März 2020

> Gebet des Passauer Bischofs Bischof Dr. Stefan Oster SDB am 25. März 2020

 

Einfügung in der INSTÄNDIGEN EKTENIE (die wir auch in Niederaltaich im byz. Ritus beten):
Wir beten auch zu unserem himmlischen Vater, dem Arzt unserer Seelen und Leiber, der Seinen eingeborenen Sohn, unseren Herrn Jesus Christus, gesandt hat, der jede Krankheit heilt und vom Tod errettet, dass Er auch uns Seine reiche Gnade erzeige und der bösartigen Seuche Einhalt gebiete, die Gesunden gesund erhalte, die Kranken heile, diejenigen, die sie medizinisch betreuen, und diejenigen, die sowohl Kranken als auch Gesunden helfen, segne und stärke, und uns allen unsere Sünden vergebe und in uns den Glauben, die Hoffnung und die Liebe vermehre. Lasst uns alle sprechen: Erhöre uns, Herr, und erbarme Dich.

Nach dem AMBOGEBET:
Diakon: Lasst uns beten zum Herrn!   Alle: Kyrie eleison.
Priester: Herr, unser Gott, Du bist reich an Erbarmen und in Deiner weisen Vorsehung lenkst Du unser Leben. Du selbst, Menschenliebender, erhöre unser Gebet, nimm an unsere Reue über unsere Sünden, erbarme Dich unser, wie Du Dich in den Tagen König Davids Deines Volkes erbarmt hast, und stoppe die Ausbreitung der Ansteckung mit der neuaufgetretenen bösartigen Krankheit. Du Arzt unserer Seelen und Leiber, schenke den Kranken Heilung und Genesung, bewahre die Gesunden vor dieser und jeder anderen Krankheit, damit wir alle mit einem Mund und einem Herzen Deinen allehrwürdigen und hocherhabenen Namen preisen, verherrlichen und segnen. Segne, allgütiger Herr, schütze und stärke mit Deiner Gnade Deine Diener und Dienerinnen, die liebevoll und selbstlos ihre Brüder und Schwestern in Krankenhäusern oder zu Hause medizinisch betreuen und pflegen. Nimm Krankheiten und Leiden von uns Menschen hinweg und lehre uns, Leben und Gesundheit als Gaben Deiner Liebe zu schätzen. In all unserer Traurigkeit und Bedrängnis sei Du uns Trost, Hoffnung, Stütze, Stärkung und Heilung. Gewähre uns Deinen Frieden, Herr, unser Gott, und erfülle unser Herz mit festem Glauben an Dich, mit Hoffnung auf Deine Güte und Deinen Schutz und mit Liebe zu Dir. Stehe bei, errette, erbarme dich und wache über uns, o Gott, durch Deine Gnade, auf die Fürbitten der Allerheiligen Gottesgebärerin, Deiner heiligen Engel und aller Heiligen, die Dir seit Menschengedenken wohlgefallen haben.
Denn Du bist unser guter und menschenliebender Gott, der Gott, der uns liebt und errettet, und Dir senden wir die Verherrlichung empor, Vater, Sohn und Heiliger Geist, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit.   Alle: Amen.

---


Herr, unser Gott, schaue von der Höhe Deiner Heiligkeit auf die Gebete von uns Sündern, Deinen unwürdigen Knechten, die wir durch unsere Gesetzlosigkeiten Deine Güte erzürnt und Deine Barmherzigkeit verärgert haben; und gehe nicht ins Gericht mit Deinen Knechten, sondern wende ab Deinen furchtbaren Zorn, den Du zu Recht auf uns richtest, und nimm fort die verderbliche Verurteilung, wende ab Dein drohendes Schwert, das uns unsichtbar vorzeitig schlägt. Hab Erbarmen mit Deinen niedrigen und armen Knechten, und verschließ nicht im Tod unsere Seelen, die in Reue mit gebrochenem Herzen und mit Tränen zu Dir, unserem Barmherzigen, Gütigen und Wohlwollenden Gott kommen. Dir ist es ja eigen, sich zu erbarmen und uns zu retten, unser Gott, und Dir senden wir die Verherrlichung empor, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.

Erzbischof von Podolsk Tichon, Leiter des Bistums von Berlin und Deutschland

---


Herr, unser Gott, der Du reich an Erbarmen bist und mit Deiner weisen Vorsehung unser Leben begleitest, erhöre unsere Gebete, empfange unsere Buße für die Sünden, gebiete dieser neuen Seuche Einhalt und beende sie, wie Du die Züchtigung deines Volkes zur Zeit Davids abgebrochen hast. Du bist der Arzt unserer Seelen und Leiber. Heile die Erkrankten, richte sie vom Schmerzenslager auf, damit sie Dich verherrlichen, barmherziger Erlöser, und schütze die Gesunden und bewahre sie vor aller Krankheit.
Segne, stärke und beschütze, Herr mit Deiner Gnade alle, die sich mit großer Menschenliebe und Opferbereitschaft um die Kranken zu Hause oder in Krankenhäusern kümmern.
Vertreibe Krankheit und Leiden der Völker und lehre uns, Leben und Gesundheit als Deine Gaben zu schätzen.
Schenke, o Herr, deinen Frieden und erfülle unsere Herzen mit unerschütterlichem Glauben an Deinen Schutz, mit Hoffnung auf Deine Hilfe und mit Liebe zu Dir und zu den Nächsten.
Denn Dir ist es eigen, Dich zu erbarmen und uns zu erretten, unser Gott, und Dir senden wir Lobpreis empor, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, jetzt und immerdar und in alle Ewigkeit. Amen.

Patriarch Daniel von Rumänien

> Patriarch Kirill approves texts of prayerful supplications in view of the spreading coronavirus infection