Generalsaniertes Refektorium eingeweiht

Am 4. Adventssonntag, dem 23. Dez. 2018, konnten wir unser neues Refektorium einweihen.
Ermöglicht wurde die Generalsanierung durch einige großherzige Spenden.
Die alte Einrichtung für über 60 Mönche stammte noch aus den 1950er-Jahren.
Hier z.B. hatten wir Mitbrüder aus der Erzabtei Salzburg zu Gast,

Die Sanierung in Bildern

Die alte Einrichtung der 50er musste effizient und günstig sein - und den damals vielen Mitbrüdern Platz bieten.
Die Enkaustik-Arbeit um die Tür sollte bei der Neugestaltung erhalten bleiben.
Nach dem Theophanie-Fest begannen Mitte Januar 2018 die Sanierungsarbeiten.
Die großen alten Tische wurden abmontiert.
Der Boden wurde herausgerissen.
Mit den Deckenarbeiten ging's los.
Die massiven Stahlträger wurden optisch "beseitigt" ...
... durch eine abgehängte Schallschutzdecke ...
... mit direktem und indirektem Licht.
Und dann wurde im Untergrund unerwartet Asbest gefunden.
Er musste aufwändig von einer Spezialfirma entsorgt werden.
Auch die Leitungen wurde neu verlegt.
Malerarbeiten
Die Bodenoberfläche muss ausgeglichen werden.
Dann konnten die Parkettarbeiten beginnen.
Ein traditionelles Fischgrätmuster ...
... aus Eichenholz ...
... mit hell abgesetzter Lisene am Rande
Schleif- und Polierarbeiten
Fertig versiegelt
Die neue Einrichtung aus Massivholz
Ein besonderes Weihnachtsgeschenk - Vielen Dank allen Spendern!