Ökumenische Einkehrzeit vom 6. bis 13. August 2016

Elisabeth Lukas beim Vortrag
Das Auditorium
Beim Rundgespräch ...
... mit Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz ...
... und P. Johannes
Konzert-Plakat

Sinn des Lebens
Alte und neue Sinn-Entwürfe
aus Philosophie, Gesellschaft und Religion

Eine unüberschaubare Flut von Sinnangeboten und -entwürfen in unserer westlichen Gesellschaft antwortet auf die neue Sinnsuche postmoderner Menschen, führt aber zugleich zu einer gewissen „Sinnverdrossenheit“ bei anderen – alles scheint gleichwertig und die Sinnfrage letztlich unentscheidbar. Die Kirchen haben ihr ehemaliges „Monopol“ auf diesem Gebiet längst verloren und werden als ein Anbieter unter unzähligen auf dem Sinn-Markt wahrgenommen.

So ist es nicht zuletzt eine ökumenische Herausforderung, alte und neue Sinn-Entwürfe aus Gesellschaft, Philosophie und Religion wach zu betrachten und die christliche Tradition reflektiert zu verkünden. Denn auch wenn eine bewusste Antwort verweigert wird, bleibt die Frage, auf was wir unser Leben letztlich ausrichten.

Bei der Ökumenischen Einkehrzeit werden zentrale Themen des Lebens und der Kirche mehr meditierend als diskutierend theologisch bedacht – im Rahmen liturgischer Feiern der römischen, der byzantinischen und der evangelisch-lutherischen Tradition.

Vorträge

  • Prof. Dr. Dr. Michael Ebertz, Freiburg
    „Das Leben hat einen Sinn, wenn …“
    Sinngebungen in der multiplen Gesellschaft
  • Gudrun Heidecke, Niederaltaich
    Die acht Bausteine des Buddha zum Sinn des Lebens
  • Prof. Dr. Ludger Schwienhorst-Schönberger
    „Gott nahe zu sein ist mein Glück“ (Ps 73,28)
    Zur alttestamentlichen Weisheitsliteratur
  • Prof. Dr. Elisabeth Lukas, Wien
    Sinn aus Sicht der sinnzentrierten Psychothe-rapie Viktor E. Frankls
  • Abt Dr. Marianus Bieber OSB, Niederaltaich
    Der erzählte Sinn des Lebens – Sinnstiftung im deutschen Bildungsroman
  • Pater Johannes Hauck OSB, Niederaltaich
    „Wie du, Vater, in mir und ich in dir, sollen auch sie in uns eins sein … vollendet“ (Joh 17).
    Zum Sinn des Lebens aus der Sicht christlicher Traditionen in Ost und West
  • Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Heiligenkreuz bei Wien
    Von der Sinnfülle der Schöpfung.
    Sinn und Sinnlichkeit

Seminare

  • Dr. Heidi Schönfeld, Bamberg
    Persönliche Sinnfindung nach der Logotherapie
  • Abt Dr. Marianus Bieber OSB, Niederaltaich
    Literarische Sinnsuche: Hermann Hesses „Siddhartha“
  • Pater Ambrosius Obermeier OSB, Niederaltaich
    Lebenssinn – Lebensglück aus der Sicht philosophischer Traditionen

Meditationen

  • P. Basilius Welscher OSB

Konzert

  • Evangelische Studentenkantorei, Freiburg
    Wie wohl tust Du
    Chor - Orgel - Blockflöte

>> das ausführliche Programm (pdf-Flyer)

Die Vorträge der Einkehrzeit werden in UNA SANCTA 4/2016 veröffentlicht.
Das Heft erscheint im Dezember und kann über unseren Klosterladen bestellt werden.


Nächste Ökumenische Einkehrzeit vom 5.-12. August 2017

>>  Zugänge zu Christus, Gott  <<