20. Wissenschaftliche Konsultation der Societas Oecumenica

Gruppenbild
Im Vortragssaal
Mitglieder Ökumenischer Institute bei der Exkursion in Speyer (v.l.): P. Johannes/ Niederaltaich, Heufelder-preisträger Prof. Vladimir Fedorov/Moskau, Dagmar Heller/Bensheim, Jennifer Wasmuth/Strasbourg, Johannes Oeldemann/Paderborn

Vom 23.-25. August 2018 tagte die Societas Oecumenica in Ludwigshafen zum Thema „Nationen und Kirchen: Ökumenische Antworten auf Nationalismus und Migration“. Angereist waren rund 80 Teilnehmer/innen aus etwa 20 Ländern. Das Thema wurde von Referenten verschiedener Konfessionen und theologischer Fachgebiete beleuchtet. Der Vortrag des katholischen, in Vietnam geborenen und in den USA lehrenden Theologen Peter C. Phan zu „Migration, Nationalism and Ecumenical Unity: Challenges and Opportunities for the Churches“ fand in Heidelberg in der Alten Aula der Universität statt. Kahli Zhimomi aus Nagaland (Indien) und Friederike Nüssel (Heidelberg) antworteten darauf mit kurzen Überlegungen. Anschließend wurde die Möglichkeit zu (kritischen) Rückfragen und Ergänzungen genutzt.

Zusätzlich zu den Hauptvorträgen hielten v.a. junge Akademiker/innen (Doktoranden) etwa 30 Kurzreferate - jeweils parallel in drei Räumen -, in denen sie ihre ökumenischen Forschungsprojekte vorstellten und mit Experten diskutierten. In den Pausen und bei den Mahlzeiten kam es zu vielen herzlichen Begegnungen und einem lebendigen Austausch, der weit über das Tagungsthema hinausging.

Die Societas Oecumenica vereinigt als die Europäische Gesellschaft für Ökumenische Forschung verschiedene ökumenische Institute und Fakultäten oder sonstige kirchliche und wissenschaftliche Einrichtungen sowie zahlreiche meist wissenschaftlich tätige Ökumeniker/innen. Die im Zweijahresrhythmus stattfindenden Konsultationen dienen neben der gemeinsamen Beschäftigung mit aktuellen Themen auch dem Austausch der anwesenden Mitglieder. Das Ökumenische Institut der Abtei Niederaltaich ist institutionelles Mitglied der Societas und war durch P. Johannes Hauck OSB vertreten.