Die beiden Türme 100 (2/2011)

Inhaltsverzeichnis

Zum Fest der Heiligen Theophanie unseres Herrn, Gottes 
und Erlösers Jesus Christus
im byzantinischen Ritus    
(66 – 85)
von Frater Johannes Hauck OSB

Betrachtung zum Fest der Theophanie, der Taufe des Herrn
Wasser der Vergebung statt Wasser des Vergessens    
(86 – 92)
von Abt Dr. Marianus Bieber OSB

Nachrichten aus der Abtei
von Pfingsten bis Allerheiligen 2011    (93 – 109)

Unsere Oblatengemeinschaft    (110 – 111)
von Frater Pirmin Wolf OSB

Unsere Veranstaltungen im Jahr 2012    (111 – 119)

Unsere Eucharistiefeiern am Sonntag    (120)



Geleitwort

Liebe Freunde der Abtei,

ich darf Sie alle, auch im Namen meiner Mitbrüder, von Herzen grüßen und Ihnen Gottes reichen Segen zum Fest der Geburt Christi wünschen. Die Weihnachtszeit ist eine besondere Zeit, wo intensiver vielleicht als sonst innere Stimmungen uns durchziehen, angefacht durch so vielerlei Lieder, Gebräuche, Riten: vielleicht Stimmungen der Sehnsucht und Erwartung, der Freude und Heiterkeit, oder auch der Nachdenklichkeit und Besinnlichkeit, der Erinnerung und Rückschau. Für uns Mönche hier sind diese Tage vorwiegend geprägt durch die vielen und schönen Gottesdienste in beiden Riten. Die Höhepunkte sind dabei die Christmette und die Feier der Theophanie – die Geburt Christi in der Stille der Nacht und sein Offenbarwerden als Gottessohn bei der Taufe im Jordan. Da das Fest der Theophanie, das in unserem Haus im byzantinischen Ritus intensiv gefeiert wird, im Westen nicht so bekannt ist, haben wir dieses Heft besonders auf dieses Mysterium ausgerichtet. 
Möge uns allen im kommenden Jahr dieser Christus als der Gott unseres Lebens noch deutlicher offenbar werden!

Ihnen allen ein frohes und gnadenreiches Weihnachtsfest!

Abt Marianus Bieber