Die beiden Türme 107 (1/2015)

Statue des hl. Benedikt links des Hochaltars in der Basilika Niederaltaich

Inhaltsverzeichnis

Die traditionelle Heiligenverehrung in der katholischen Kirche –
eine mythische Religiosität?

Monastische Konferenz aus Anlass der Wallfahrt
der Bayerischen Benediktiner nach Benediktbeuern     (4-16)
von Abt Dr. Marianus Bieber OSB

Gunther von Niederaltaich
in drei Vitensammlungen des 17. Jahrhunderts
Rader – Mezger – Ranbeck                                            (17-36)
von Johannes Molitor

Potentiale entfalten
Vortrag bei der Fachtagung
„Heimat unternehmen – Menschen schaffen regionale Werte“  (37-46)
von Prior Frater Dr. Vinzenz Proß OSB

Unsere Oblatengemeinschaft                                        
(47)
von Frater Pirmin Wolf OSB

Der heilige Gotthard und sein Gymnasium – eine etwas andere Schule   
(48-49)
von Julia Lechl und Sandy Schustereder

Nachrichten aus der Abtei von November 2014 bis April 2015    (50-61)
von Frater David Kopp nov.OSB

Unsere Veranstaltungen – ausführliches Programm 2015/2016   
(62-73)

Unsere Eucharistiefeiern am Sonntag 
                           (75)


Geleitwort

Liebe Freunde der Abtei,

Papst Franziskus hat für 2015 ein „Jahr der Orden“ ausgerufen. In unseren Breiten hat dies sicherlich auch die Bedeutung des Gedenkens der Vergangenheit, an die großartigen Leistungen vieler Ordensleute, die nun so langsam aus dem Blickfeld unserer modernen Gesellschaft verschwinden, so gerade in diesen Tagen die Schwestern der Congregatio Jesu (Maria-Ward-
Schwestern) aus dem benachbarten alten Prämonstratenserkloster
Altenmarkt-Osterhofen. Das bayerische Kultusministerium
hat einen „Runden Tisch“ mit Vertretern der Kirche eingerichtet, um zu überlegen, was mit den immer mehr leerstehenden Klostergebäuden sinnvoll geschehen könne.

Auch unsere Gemeinschaft wird kleiner. Zwar durften wir im letzten halben Jahr eine Profess und eine Diakonatsweihe feiern und haben einen vielversprechenden Novizen, doch scheiden auch immer wieder Mitbrüder – freiwillig oder unfreiwillig – aus unserer Gemeinschaft aus. Von Todesfällen sind wir im letzten Jahr verschont geblieben. Die Bayerischen Benediktiner werden im Hinblick auf dieses „Jahr der Orden“ am 13. Juli, also zwei Tage nach dem Benediktsfest, eine gemeinsame Wallfahrt nach Benediktbeuern unternehmen, wo die größte Benediktsreliquie nördlich der Alpen verehrt wird, um gemeinsam unseren heiligen Vater Benediktus, dessen Figur auch in unserer Basilika an zentraler Stelle am Hochaltar steht (siehe das Titelblatt dieser Ausgabe), um seine Fürsprache in diesen nicht einfachen Tagen zu bitten.

Falls Sie in der Nähe wohnen, sind Sie herzlich zur Eucharistiefeier um 11.00 Uhr oder zur Vesper um 15.30 Uhr in der Basilika von Benediktbeuern eingeladen. Ihnen allen, die Sie uns mit Ihrem Gebet und Ihrer Hilfe unterstützen, darf ich im Namen meiner Mitbrüder dafür ein herzliches Vergelt’s Gott sagen.

                          Abt Marianus Bieber