Aktuelle Meldungen aufgrund der Covid-19-Pandemie

(27.5.) byzantinische Gottesdienste ab 2. Juni wieder öffentlich gemäß dem kirchlichen Schutzkonzept nach Abstimmung mit der Bayerischen Staatsregierung:

  • Mindestabstand zwischen den Mitfeiernden: 2 Meter
  • Dieser Abstand zwischen Personen und die allgemeinen Regeln sind während der gesamten Zeit einzuhalten.
  • Maskenpflicht (Mund-Nasen-Bedeckung) für alle Mitfeiernden
  • keine Kommunionausteilung möglich (betrifft die Göttliche Liturgie)
  • Chorgesang und Mitsingen sind bei uns nicht möglich
    (Alle Gesänge werden einstimmig von einem Mönch mit dem notwenigen Abstand gesungen.)
  • Die Teilnahme von Personen mit Fieber oder Symptomen einer Atemwegserkrankung, von Personen, die mit COVID 19 infiziert oder an COVID 19 erkrankt sind, ist nicht zulässig. Ebenso dürfen keine Personen teilnehmen, die vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie I eingestuft wurden oder Kontaktpersonen der Kategorie II (Kontakt zu COVID-19-Fall innerhalb der letzten 14 Tage mit weniger als 15 Minuten face-to-face-Kontakt).

Aufgrund der Abstandsregeln sind, wie in allen Kirchen, auch bei uns die Plätze für Mitfeiernde begrenzt (und zwar auf 15). Hierfür stellen wir "Platzkarten" am Eingang der Kirche bereit. Bitte nehmen Sie jeweils nur eine Karte und legen Sie diese nach dem Gottesdienst wieder zurück in die Kiste. Familien und Paare können gemeinsam sitzen (bitte nehmen Sie 2 Karten - auch wenn Sie zu viert sind).
Finden Sie beim Eingang keine Karten mehr vor, sind folglich alle Plätze besetzt und kein Eintritt mehr möglich.

Über die Hochfeste im August (Verklärung und Entschlafung) können wir noch keine Auskunft geben, da ungewiss ist, wie sich die allgemeine Lage und entsprechend die öffentlichen Vorgaben entwickeln.


(22.5.) Unser Gäste- und Tagungshaus St. Pirmin ist ab dem 2. Juni wieder geöffnet, allerdings mit sehr kleiner Kapazität (6 Gäste).
Da wir in der byzantinischen Kirche leider nur sehr wenige Plätze für Mitfeiernde ausweisen können, bitte wir um Verständnis, dass davon zunächst genügend für unsere Hausgäste vorgesehen werden, die eigens zur Einkehr ins Kloster kommen. Wir sind über die Situation alles andere als glücklich, sehen aber aufgrund der Vorgaben keine andere Möglichkeit.

(19.5.) Wir möchten versuchen, unsere byzantinischen Gottesdienste ab 2. Juni wieder für Mitfeiernde zu öffnen gemäß den öffentlichen Vorgaben.

Im römischen Ritus besteht eine Teilnahmemöglichkeit bei den Gottesdiensten in der Hauskapelle für einzelne Gäste nach Rücksprache vor Ort.

   * * *

Der Biergarten unserer Gaststätte "Klosterhof" ist ab 19. Mai wieder von 11-20 Uhr mit kleiner Speisekarte geöffnet. Am Montag, 25. Mai, haben wir Ruhetag. Ab dem 26. Mai öffnet auch das Restaurant wieder. Warme Küche ist vorerst von 11–20 Uhr geplant. Das Lokal muss spätestens um 22 Uhr schließen, der Biergarten bereits um 20 Uhr. Pfingsmontag haben wir geöffnet. Danach entscheiden wir über evtl. Änderungen von Öffnungszeiten und Ruhetagen.
Die Öffnung erfolgt unter strengen Auflagen vor allem bei der Bestuhlung, der Tischbelegung, der Maskenpflicht und der Hygiene. Wir freuen uns sehr auf Sie, bitten aber um Verständnis für die behördlichen Auflagen.

   * * *

Zum Gäste- und Tagungshaus St. Pirmin können wir erst nach Veröffentlichung der Vorgaben eine Entscheidung treffen (vermutlich Ende der Woche). Nachdem der 1. Stock fertig ist, gehen die Renovierungsarbeiten im 2. Stock weiter. 

 _______________________


(12.5.) Gäste- und Tagungshaus St. Pirmin und Gaststätte "Klosterhof": Wie wir soeben erfahren haben, soll die schriftliche Allgemeinverfügung, die alle Details hinsichtlich der Gastronomie enthält, erst morgen veröffentlicht werden. Mit der Hotellerie wird sich das Kabinett voraussichtlich erst nächste Woche befassen.
Wenn die öffentlichen Vorgaben bekannt sind, werden wir in den darauffolgenden Tagen entscheiden, ob, wann genau und unter welchen Bedingungen wir öffenen können. Bitte haben Sie noch ein wenig Geduld.
In der Zwischenzeit machen wir das Beste aus dem "Leerlauf" und renovieren alle Gästezimmer im Haus St. Pirmin!


(30.4.) Ab dem 4. Mai finden in unserer Basilika, der Pfarrkirche, wieder Pfarrgottesdienste statt - nach den Rahmenbedingungen des Schutzkonzepts der bayerischen (Erz-)Diözesen in Abstimmung mit der Bayerischen Staatsregierung.

  • Unsere Konvent-Gottesdienste in beiden Riten können bis auf Weiteres noch nicht öffentlich gefeiert werden - auch nicht die röm. Konventämter in der Basilika.
  • Unser Gäste- und Tagungshaus St. Pirmin muss gemäß den öffentlichen Vorgaben noch geschlossen bleiben.
  • Auch unsere Gaststätte "Klosterhof" und
  • unser Klosterladen bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

 

(17.4.) Entsprechend den öffentlichen Vorgaben müssen

  • unsere Gottesdienste in beiden Riten weiterhin unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden und
  • unser Gäste- und Tagungshaus St. Pirmin geschlossen bleiben

- beides mindestens bis Ende April.
 

Gäste- und Tagungshaus St. Pirmin

Niederaltaich, 16. März 2020

Gemäß der allgemeinen Lage und der behördlichen Vorgaben
- insbesondere aufgrund der durch die Bayerische Staatsregierung
heute verfügte Anordnung des Katastrophenfalls
und der damit
zusammenhängend angeordneten Maßnahmen -
schließt unser Gäste- und Tagungshaus St. Pirmin ab sofort bis zum 19. April.

Gottesdienste im römischen und im byzantinischen Ritus

Alle Gottesdienste und sonstigen kirchlichen Veranstaltungen
werden in der gesamten Diözese Passau
entsprechend dem staatlichen Veranstaltungsverbot
zunächst bis einschließlich 19. April 2020 abgesagt.

Dies betrifft ausdrücklich und ausnahmslos auch alle unsere
Gottesdienste im römischen und im byzantinischen Ritus!
In keiner zum Kloster oder zur Pfarrei gehörenden Kirche
finden bis dahin
öffentliche Gottesdienste statt (auch nicht an Ostern).


Intern beten wir als Gemeinschaft natürlich weiter,
in diesen Tagen ganz besonders für alle Kranken, Notleidenden und Bedrängten,
für die Kirche und die ganze Welt,
und erflehen für sie und alle Menschen Gottes Hilfe und Trost, Errettung und Heil.
Gerne können Sie sich im Geiste anschließen (bes. zu den gewohnten Zeiten).

Ihre Ihnen im Gebet verbundenen Mönche der Abtei Niederaltaich