Einkleindung von fr. Symeon Maria am 14. Februar 2020

Frater Symeon Maria mit Abt Marianus (r.) und Novizenmeister P. Johannes (l.)

Am 14. Februar 2020 wurde unser Postulant unmittelbar vor der Komplet ins Noviziat aufgenommen. Zusammen mit dem Benediktinischen Habit wurde ihm als Ordensname Frater Symeon Maria verliehen.

In seiner Ansprache betonte Abt Marianus das lange Warten des greisen Symeon, der schließlich den Herrn Jesus Christus in seine Arme nehmen konnte, als er am 40. Tag nach seiner Geburt von der Gottesmutter Maria, der "ersten Gottesträgerin", und dem hl. Josef in den Tempel gebracht wurde. Dieses Harren in Sehnsucht kennzeichnet auch das Leben der Mönche. Und sie preisen Gott jeden Tag - in der byzantinische Vesper bzw. in der römischen Komplet - mit den Worten Symeons:

"Nun entlässet Du, Herr, deinen Knecht, wie du gesagt hast, in Frieden. Denn meine Augen haben das Heil gesehen, das du vor allen Völkern bereitet hast, ein Licht, das die Heiden erleuchtet, und Herrlichkeit für dein Volk Israel." (Lk 2,29-32)