Polimentvergoldung für Ikonenmaler

09.12.2021 15:30 - 12.12.2021 13:00

Das auf Ikonen häufig verwendete Gold steht für das göttliche Licht, Gottes Gegenwart. Der vergoldete Heiligenschein zeigt somit an: Die Heiligen wandeln im Licht Gottes, sie wirken mit und im Heiligen Geist – auch über den Tod hinaus.

Die Polimentvergoldung ist die edelste und älteste Vergoldungstechnik. Sie entstand schon zur Zeit der Pharaonen. Diese Art der Vergoldung ist zwar handwerklich sehr anspruchsvoll und aufwendig, ermöglicht aber wunderschöne matte und glänzende Goldoberflächen sowie effektvolle Verzierungstechniken (Gravieren & Punzieren), die den Ikonen einen einzigartigen Glanz verleihen.

Der Kurs ist für Ikonenmaler gestaltet, steht aber allen Interessierten offen. Wir vergolden auf einem Ikonenbrett und es gibt verschiedene Vorlagen zur Auswahl.

Folgende Arbeitsschritte werden Sie im Kurs erlernen:
•    Feinschliff des Kreidegrundes
•    Gravieren
•    Auftragen und Polieren des Poliments
•    Netzen der polimentierten Fläche
•    Vergolden mit Vergoldermesser, Vergolderkissen und Anschießer
•    Polieren mit einem Achatpolierstein
•    Punzieren
•    Radieren

Für den Kurs mitzubringen sind:
•    Lineal
•    Bleistift (HB)
•    Schere
•    Wasserglas
•    Pinsel Gr. 1 und Gr. 4 mit sehr guter Pinselspitze
•    Notizblock
•    Schreibtischlampe
•    Verlängerungskabel
•    ein Heft für Notizen
•    schmales Abklebeband
•    eine Rolle Küchenpapier
•    ein weiches Tuch für den Transport des vergoldeten Ikonenbretts

Im Kurs erworben werden können:
•    Grundierte Ikonenbretter
•    Blattgold
•    Vorlagen
•    Pinsel

Vergolder-, Gravier- & Punzierutensilien können Sie gegen eine Leihgebühr von 20,- € im Kurs verwenden.

Der Kurs beginnt am 9. Dezember 2021 um 15.30 Uhr.

Einzelzimmer mit Nasszelle: € 370,00
Doppelzimmer mit Nasszelle: € 349,00

Preise pro Person für Unterbringung, Kursgebühr und Vollpension von Donnerstag Abendessen bis Sonntag Mittagessen.

Leitung:
Referentin: Janina Zang, Vergolden, und P. Johannes Hauck OSB, Theologische Hinführungen